Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Sensationeller 3:2 Sieg der C2 des TFV gegen den Lokalrivalen RSV Eintracht

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Sensationeller 3:2 Sieg der C2 des TFV gegen den Lokalrivalen RSV Eintracht Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Donnerstag, 16. Mai 2013

Eine Partie mit viel Brisanz?! Beim letzten Nachholspiel der Saison 2012/2013 trafen die C2-Junioren vom Teltower FV im Ortsderby auf den langjährigen Rivalen, die 2.C vom RSV. In einem spannenden Match revanchierten sich unsere Jungs und Mädels für die 1:4 Hinspielniederlage und gewannen verdient im Heimspiel mit 3:2. Somit setzte unser Team die kleine Siegesserie der letzten Spiele fort und zeigt nun zum Saisonende das wirkliche Potenzial.

Bei hochsommerlichen 26°C traf unsere Mannschaft auf die jahrgangsgleiche Truppe vom RSV, mit denen sich unser Team fast in jeder Saison der Vergangenheit prickelnde Duelle geliefert hat.

Also mußten die Roten Teufel auch nicht großartig motiviert und speziell auf dieses Match eingestimmt werden, denn alle waren total heiß auf diese Partie und wollten unbedingt gewinnen.

So begann der Gastgeber das Spiel auch unglaublich spektakulär und fackelte ein wahres Feuerwerk in den ersten 20 Minuten ab. Bereits in der 3. Minute erzielte Silas mit dem Kopf das 1:0 für den TFV, begünstigt aber durch die tiefstehende Sonne, die den RSV Keeper behinderte. Die Vorlage lieferten Lukas L., der vorher auf der linken Seite durchbrach und den Ball etwas zu weit über den Strafraum hinaus flankte, dort aber mit Christoph einen dankbaren Abnehmer fand und der dann präzise den Ball zurückflankte, wo Silas dann goldrichtig stand und einnickte.

Welch ein Start. Doch es ging Schlag auf Schlag weiter. Nur 2 Minuten später überlief diesmal Lukas F. die gegnerische Abwehr und schoß die Pille scharf von links in den RSV Strafraum, wo der Verteidiger der Gäste den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte.

Der RSV Eintracht war total überrumpelt und hatte mit solch einem Sturmlauf der Teltower wohl nicht gerechnet. Immer wieder durchbrachen unsere schnellen Spitzen das Abwehrbollwerk des Ortsrivalen, der kaum eigene Angriffe zu Stande brachte.

Das erste wirklich schön herausgespielte Tor für die C2 des TFV fiel dann in der 15. Spielminute. Nachdem der Ball frühzeitig im Mittelfeld abgefangen wurde, paßte Lukas L. geschickt auf den freistehenden Lukas F., der dann gekonnt für Silas auflegte. Silas hämmerte dann die Kugel völlig kompromißlos in die Maschen und ließ dem RSV Torwart keine Chance.

3:0 gegen die spielstarke Mannschaft vom RSV, bereits nach 15 Minuten des Spiels, was für eine unglaubliche Vorstellung unseres Teams. Trainer und Fans bzw. Eltern trauten ihren Augen nicht und konnten es gar nicht fassen, was da gerade passierte.

Danach ließen wir es etwas ruhiger angehen, hatten das Spiel aber im Griff und unser Gegner kam nur zu gelegentlichen Kontern. 

In der 26. Minute schoß Jan F. einen tollen Freistoß aus ca. 18 Metern in halblinker Position, der bei vielen Keepern der Liga wohl im Dreiangel eingeschlagen hätte. Doch diesmal war der Torwart aus Stahnsdorf auf der Hut und klärte bei jetzt besseren Lichverhältnissen glänzend.

Die direkte Ecke im Anschluß servierte Manuel perfekt auf den Kopf von Silas und auch diesmal parierte der Schlußmann des RSV diesen gefährlichen Kopfball und kratzte die Kugel von der Linie.

So langsam befreite sich das Team vom RSV von der Umklammerung und kam vor der Halbzeit noch zu eigenen Torchancen. In der 30. Minute verfehlte ein Kopfball von Lenny (RSV) unser Tor noch klar, doch nur 3 Minuten später war unsere Abwehr wohl schon in der Halbzeitpause und fing sich nach schöner Einzelleistung des Spielers mit der Nummer 10 vom RSV den unnötigen Anschlußtreffer kurz vor dem Pausenpfiff ein. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für ein Gegentor. 

Doch eigentlich gab es in der Pause nicht viel zu mäkeln, denn diese erste Halbzeit war wohl das Beste, was diese Mannschaft in dieser Saison bisher gezeigt hat. Der Gegner wurde früh attackiert, permanent unter Druck gesetzt und mit schnellen Bällen in die Spitze immer wieder überrascht. Hintenrum sicherten Ardi & Co alles ab und ließen kaum etwas anbrennen, bis auf dieses blöde Gegentor.

In der zweiten Hälfte mußten wir dann unserer aufwendigen Laufarbeit und den immer noch hohen Temperaturen etwas Tribut zollen und der Regionale Sportverein übernahm das Kommando. Der RSV war nun besser und klar spielbestimmend, ohne jedoch wirklich zwingend vor dem Teltower Tor zu sein. Teltow schaffte es nur noch selten, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien und kontrolliert nach vorn zu spielen. Doch der RSV machte zu wenig aus seiner spielerischen Überlegenheit und nutzte die wenigen wirklich klaren Torchancen in der 53. und 55. Minute nicht.

Der TFV verteidigte mit Mann und Maus und alle waren gewillt, diesen verdienten Vorsprung über die Zeit zu retten.

Der Schiri hatte dann wohl seine Uhr zur 2. Halbzeit nicht richtig gestellt und ließ ohne Grund fast 8 Minuten nachspielen. Den Gästen gelang dann wieder durch den Zehner das auf Grund der 2. Hälfte nicht unverdiente 3:2 in der Nachspielzeit, doch am Ende jubelten nur die Kicker vom TFV. Bei allen Beteiligten war die Freude riesengroß und dieser Sieg gibt viel Selbstvertrauen auch für die kommende Saison.

Jetzt liegt nur noch das letzte Spiel gegen Empor Schenkenberg vor uns und die Spielzeit 2012/2013 ist schon wieder Geschichte. Doch auch in dieser Partie wollen wir noch einmal richtig Gas geben und das bestmögliche Ergebnis erzielen.

Leute, das war heute echt klasse, wir sind wirklich stolz auf euch!!! 

Für den Teltower FV spielten:

Marius; Luki; Ardian; Maurice; Max; Lukas L.; Manuel; Christoph; Jan F.; Lukas F.; Silas; Niklas; Alex; Saskia und Yannick

 
< zurück   weiter >