Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Ü40 im Heimspiel ohne Chance gegen Spitzenreiter

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Ü40 im Heimspiel ohne Chance gegen Spitzenreiter Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Teichert Mario   
Montag, 29. April 2013

Eine leistungsgerechte 1:5 (1:3) Heimniederlage bezog unsere Ü40 am Freitagabend gegen den Ersten der Kreisliga Staffel B SG Bornim.

Trotz Personalnot bekam der sportliche Leiter der "Vierziger" Holger Brand noch eine Mannschaft zusammen.
Der TFV hatte sogar die erste Tormöglichkeit, doch Thommy Giesa traf nur das Außennetz. Dann zeigten uns die Bornimer wie man auf dem Kleinfeld erfolgreich Fußball spielt.

Mit klugen Doppelpässen spielten sie unser Mittelfeld und Abwehr schwindelig, führten nach nur sieben Minuten schnell mit 3:0! Dann plätscherte das Spiel so vor sich hin.

Christof Heller verzog dann in guter Position, seine folgende Ecke versenkte dann Rainer Malze mit dem Kopf zum 1:3. Nach dem Wechsel war unsere Truppe noch komplett im Tiefschlaf. Die Bornimer überbrückten schnell unser Mittelfeld, spielten mit genauen Pässen unsere  Abwehr aus und schossen zum 1:4 ungehindert ein. Dann schalteten die Randpotsdamer einen Gang zurück. Der TFV hatte noch zwei Möglichkeiten. Mario Schwarting verfehlte mit strammen Schuß das Tor, Thommy Giesa sein Kopfball ging knapp am Tor vorbei.

Statt sich einfach den Ball anzuspielen, versuchten es die Teltower immer mit langen Bällen aus der Abwehr heraus. Dadurch verlor man immer wieder den Ball, die Angriffe verpufften schnell. Eine Minute vor dem Abpfiff setzte die SGB noch einen Konter zum 1:5.

Durch diese Niederlage steht unsere Truppe nun auf dem vorletzten Tabellenrang. Am 7.5. geht es zum Auswärtsspiel in die Potsdamer Waldstadt zu Turbine Potsdam.  Ein Dankeschön an Detlef Schilde, der heute für den Notfall anwesend war.

Schade aber auch wieder die vielen Absagen trotz unseres großen Kader.  Selbst verletzte oder nicht spielwillige Fußballer unserer Ü40  finden leider nicht den Weg zu den Heimspielen. So waren der frisch operierte Uwe Grau
und der ehemalige Keeper Jörg Radeck die einzigen Zuschauer! Unser Schieri Roland Dressler zeigte eine fehlerfreie Leistung, so am Rande notiert.

Der TfV  spielte mit:   Brand , Wagner , Malze , Zick , Räßler , Heller , Wuttke , Giesa , Schwarting , Schilde
 

Aus dem TFV  Ü-Wagen berichteten Holger und Uwe
 

 
< zurück   weiter >