Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Nach toller Pokalschlacht unterliegt die C2 der SG Michendorf mit 3:4 nach Elfmeterschießen

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Nach toller Pokalschlacht unterliegt die C2 der SG Michendorf mit 3:4 nach Elfmeterschießen Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Donnerstag, 01. November 2012

Mit einer klasse Vorstellung verabschiedet sich die C2 des TFV im Achtelfinale aus dem Kreispokal nach einer unglücklichen 3:4 Niederlage bei der SG Michendorf nach Elfmeterschießen.

 

 

Stark dezimiert und mit einigen kurzfristigen Absagen reisten die C2 - Junioren des Teltower FV am Reformationstag nach Michendorf, um das Achtelfinale des Kreispokales zu bestreiten.

Durch das Fehlen vieler Spieler mußte eine Aufstellung gefunden werden, mit der wir irgendwie positiv aus dieser Misere rauskommen wollten.

Das tat die Mannschaft mit Bravour, denn trotz vieler ungewohnter Spielpositionen überzeugte der TFV die Trainer und mitgereisten Fans.

Das Spiel begann zunächst verhalten, beide Teams tasteten sich vorsichtig ab. Die Michendorfer standen ziemlich tief und zogen sich komplett in die eigene Hälfte zurück, um auf Teltower Ballverluste und Konter zu lauern.

In der 6. Minute dann der Erste dieser überfallartigen Angriffe, den Luki super parierte.

Nur eine Minute später dann die erste Chance für die Teltower Jungs durch Ardi, die zeigten, dass sie hier als jüngerer Jahrgang auch mitspielen wollten.

In der 10. Minute dann die 2. Möglichkeit für die Gastgeber, aber es blieb weiter torlos.

Das Spiel gestaltete sich danach sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten.

In der 17. Minute prüfte Silas mit einem Schuß den Michendorfer Keeper.

In der 18. und 19. Minute gab es weitere Torchancen für die Michendorfer, die der glänzend aufgelegte Luki prima zunichte machte.

Silas hämmerte eine Granate in der 23. Minute auf das Tor der Platzherren, doch der großgewachsene Torwart aus Michendorf hatte gerade noch so seine Hände am Ball und lenkte diesen über das Tor.

Wieder nur 2 Minuten später war Ardian an der Reihe und hätte zur verdienten Führung der Teltower einnetzen können, und auch die nachfolgende Ecke führte zu einer Torchance für Maurice, doch die Kugel wollte einfach nicht in den Michendorfer Kasten.

Die TFVler waren spielerisch nun klar besser und kontrollierten die letzten Minuten der 1. Halbzeit. In der 28. Minute war es dann endlich so weit. Nach einem erneuten Schußversuch von Silas, der wie eine Bogenlampe in den Strafraum flog, taumelte der Michendorf Schlußmann mit dem Ball ins gegnerische Tor. 1:0 für Teltow, so kurz vor der Halbzeit ein echt guter Zeitpunkt.

Nach der Halbzeit dann sofort der Schock. Gleich nach Wiederanpfiff grätschte Jan F. den Ball geschickt durch die Beine eines Michendorfer Angreifers im eigenen Strafraum. Der Stürmer der Gastgeber nutzte diese Möglichkeit und stürzte über Beine und Ball zu Boden. Der Schiri zeigte sofort zum Entsetzen der Teltower Fangemeinde auf den Punkt - Elfmeter für Michendorf?! Eiskalt verwandelte Michendorf zm 1:1 ohne Chance für Luki.

Doch die Teltower Kicker zeigten sich unbeeindruckt und hatten nach einem schönen Dribbling von Ardi in der 38. Minute wieder die Chance, in Führung zu gehen.

Danach versuchte der Gastgeber, das Heft in die Hand zu nehmen, die Partie wogte aber weiter hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten, wobei wir das schönere Spiel zeigten. Tolle Kombinationen, Doppelpässe, Flankenwechsel und schöne Spielzüge wurden von Teltower Seite vorgetragen. Michendorf wartete ab und beschränkte sich auf Konter.

In der 65. Minute klärte Marius eine gefährliche Szene in letzter Sekunde und in der 66. Minute war es wieder einmal Silas, der für Torgefahr sorgte. Mit nur einem Auswechselspieler gab es auf Teltower Seite auch keine großen Möglichkeiten, für noch mehr Schwung zu sorgen.

Kurz vor Ende der regulären Spielzeit war erneut Michendorf am Drücker, aber letztendlich ging es mit dem Unentschieden in die Verlängerung.

In den ersten 5 Minuten der Verlängerung pfiff der Schiri ein reguläres Tor von Ardi leider ab, weil er vorher ein Foulspiel gesehen hatte.

Auch die zweite Halbzeit der Verlängerung endete ohne Torerfolg für ein Team und somit kam es zum Elfmeterschießen.

Für den TFV traten Jan F., Manuel und Silas an. Michendorf konnte alle drei Elfer versenken, Jan F. und Silas legten nach, Manuel traf leider nur die Latte.

Schade, nach so einer Pokalschlacht so unglücklich auszuscheiden ist einfach nur Pech. Trotzdem war wieder eine Leistungssteigerung zu sehen, und wir konnten trotz des Ergebnisses sehr zufrieden mit der mannschaftlichen Geschlossenheit sein.

Für den TFV spielten:

Luki; Marius; Jan F.; Jan L.; Louisa; Christoph; Maurice; Manuel; Silas; Ardian; Niklas; Alex

moralisch unterstützte Yannick! 

 

 

 

 

 

 

 

 
< zurück   weiter >