Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Die C2 verliert leider auch ihr zweites Saisonspiel in Caputh mit 1:5

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Die C2 verliert leider auch ihr zweites Saisonspiel in Caputh mit 1:5 Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Montag, 27. August 2012

Nachdem wir im ersten Spiel gegen Elstal eigentlich die bessere Mannschaft waren, gab es diesmal in Caputh nicht viel zu holen und so unterlagen die Teltower Großfeldneulinge ziemlich deutlich in Caputh 1:5.

 

 

Leicht verschlafen und ohne unsere zwei Mädels, die auf der Anfahrt verschollen waren, begann das Warmmachen.

10 Minuten vor Spielbeginn waren wir dann vollzählig, mussten jedoch trotzdem kurzfristig umstellen.

 

Zu Spielbeginn sahen wir immer noch etwas verschlafen aus, doch die letzten Warmmach-Sprints schienen geholfen zu haben, denn in der zweiten Minute folgte gleich unser erster Schuss aufs Tor durch Manuel.

 

Leider war unser Gegner zum größten Teil älter als wir, und in einer anderen Formation angetreten als gegen den RSV, die besten Spieler hatten dort gefehlt.

 

In der dritten Spielminute zeigte sich dann der beste Spieler (Nr.11) auf dem Platz und überlief unsere linke Abwehrseite, sprintete vors Tor, zog dort trocken ab und der Ball schlug am kurzen Pfosten ein, leider ohne Abwehrmöglichkeit durch Marius, der durch zahlreiche Paraden dafür sorgte, dass wir letztlich insbesondere in der 1. Halbzeit nicht untergegangen sind. 1:0 für Caputh

 

Der 11'er des Gegners zeigte auch in der 6. und 8. Minute seine Klasse und hätte frühzeitig das Ergebnis erhöhen können.

 

Erst in der 12. Minute folgte die nächste Möglichkeit für den TFV. Ein schöner Pass aus der Mitte auf Jan F., der frei aufs Tor zulaufen konnte, wurde abgepfiffen, weil unser Passgeber Manni dabei gefoult wurde und die strenge Schiedsrichterin (insbesondere beim Einsatz der Arme) leider uns den Vorteil abpfiff.

 

16. Minute, das Spiel wogte hin und her, wobei wir trotz Dopplung im Mittelfeld und auf der linken Abwehrseite den besten Caputher nicht in den Griff bekamen. Trotzdem konnten wir Jan F. steil schicken, leider verlor er aber das Laufduell.

 

In der 18. Minute eine Dublette zum 0:1, links werden wir überlaufen, doch diesmal Pass in die Mitte und es stand 0:2.

 

Manuel bekam in der 19. Minute nach einem Duell im Mittelfeld unsere erste Gelbe Karte, wobei er von hinten attackierte und die Arme zu Hilfe nahm.

 

22. Minute, wir hatten uns nicht wirklich vom 0:2 erholt, trotzdem gelang uns ein sehr guter Angriff, Manni schickte Maurice steil, der dachte jedoch er stehe im Abseits und statt zu schießen, passte er in Erwartung des Pfiffs schwach in die Mitte, trotzdem unsere erste Ecke, die leider nichts einbrachte, da sie zu kurz kam.

 

Jan F. setzte in der 25. Minute seinen ersten Kopfball nach Flanke von Manuel, der Torwart der Caputher konnte aber sicher klären.

 

Nach 2 Toren von der linken Seite, wechselte der 11’er auf rechts, wurde dort jedoch mit starken körperlichen Einsatz gut von Luki abgewehrt.

 

In der 27. Minute zog es die Nr. 11 wieder auf seine angestammte Position und er vernaschte diesmal unser rechtes Mittelfeld richtig, flankte nach Innen, wo wir die ersten Schüsse noch abwehren konnten. Trotzdem bekamen wir den Ball nicht richtig raus und ein Querschläger folgte auf ein Luftloch, Marius riskierte dabei alles und war letztendlich doch geschlagen und machtlos und es stand 0:3.

 

29. Minute, erster Wechsel der Teltower: Louisa kam für Jan L., der noch durch seine ausgestandene Erkältung gehandikapt war.

 

Marius zeichnete sich in der Folge immer wieder durch tolle Glanzparaden aus und sorgte dafür, dass es zur Halbzeit nicht schon eine höhere Führung für die Caputher gab.

 

Kurz vor der Pause endlich die erste gute Aktion über unsere rechte Seite, Chrissi startete durch, schoß aber nicht platziert genug, so dass der Caputher Torhüter parieren konnte.

 

Halbzeitpfiff. Durch die Einwechselung hatten wir etwas mehr Stabilität in die Abwehr bekommen, trotzdem haben wir uns zum Teil aufgegeben und vorführen lassen. Dafür gab es aufbauende aber auch kritische Worte in der Halbzeitansprache.

 

Gleich nach Wiederanpfiff verlor Ardi seinen direkten Gegenspieler im Mittelfeld aus den Augen, der sich in unseren Strafraum stahl und auch mit einem Sprint von Ardian nicht mehr am Einschuss behindert werden konnte, so stand es schnell 0:4.

 

Wieder konnte der 11’er nicht am Flanken gehindert werden, doch die anderen Angreifer waren von unserer Abwehr markiert. Die Ansprache schien jedoch etwas genutzt zu haben, die Köpfe hingen trotz des Spielstandes nicht mehr so.

 

In der 44. Minute setzte sich Jan F. halbrechts super durch und prüfte den Caputher Torhüter, der bei dem Schuss auch nicht allzu sicher wirkte.

 

Leider mußte Niklas in der 45. Minute nach großem Kampf aufgrund seiner Achillessehnenreizung ausgewechselt werden. Dafür wechselte Louisa ins linke Mittelfeld, Silas wurde aus dem Abwehrzentrum nach rechts gesetzt, um die Kreise des 11'ers endgültig einzuschränken.

 

50. Spielminute, Erik war noch nicht voll auf dem Platz und verlor gleich einen Zweikampf in der Innenverteidigung und es stand 0:5. Nach dieser Aktion steigerte er sich jedoch und stand danach mit Yannick sehr sicher, der etliche Bälle erahnte und die Angriffe der Caputher stoppte.

 

In der 55. Minute hatten wir endlich das Spiel angenommen und starteten unseren schönsten Spielzug: Louisa setzte sich auf links gut durch, passte zentral in den Rücken auf Manni, der leitete weiter auf Jonas auf rechts, der ohne Gegenspieler leider knapp verzog, aber es keimte Hoffnung auf.

 

Nach Vorlage von Jan F. erzielte Jonas in der 57. Minute endlich unseren ersten Treffer in der Partie. Jonas zog von rechts hoch in die Mitte ab und der Torhüter konnte nur noch an die Latte abwehren und dann hinter der Linie klären. Ein schöner Schuss von Jonas, der jetzt nur noch daran denken muss, auch defensiv zu arbeiten.

 

In der 59. Minute gleich die nächste Chance von uns, Ardi setzte sich auf links wunderschön durch, der Schuss war aber nicht kräftig genug und der Torhüter konnte zur Ecke klären.

 

Jan F. hatte in der 61. Minute eine weitere Chance, wobei uns die Schiedsrichterin zurückpfiff und auf Foul durch Jan F. erkannte.

 

Wir waren danach klar im Ballbesitz, vernachlässigten aber zum Teil die Defensivarbeit, in dem wir nicht rechtzeitig mit zurückliefen.

 

Marius war in der 64. Minute wieder zur Stelle und parierte eine Caputher Chance.

 

In der 66. Minute dann die letzte Doppelchance für Teltow, Louisa schickte Jan F., der aber nach großem Kampf den Schuss nicht mehr platziert und stark genug setzen konnte. Die Ecke auf den 1. Pfosten brachte Jonas leider nicht über die Linie.

 

Zum Schluss konnten wir das Spiel endlich offen gestalten, haben gut kombiniert und defensiv mitgearbeitet.

 

Was bleibt: unser erstes Saisontor, unsere erste gelbe Karte, nicht den Mut verlieren, auch nach hinten arbeiten auch wenn es anstrengend ist, wenn wir schnell spielen und gut kombinieren und das Spiel breitmachen kommen wir zu Chancen, nie die Köpfe hängen lassen wie teilweise in der 1. Halbzeit. Caputh hatte einen überragenden Spieler, den wir leider fast nie in den Griff bekommen haben. Kopf hoch das wird schon.

 

Gespielt haben: Marius, Jan L., Silas, Yannick, Luki, Niklas, Ardi, Manuel, Christoph, Jan F., Maurice, Louisa, Saskia, Erik, Jonas.

 
< zurück   weiter >