Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Nervenstarkes Team "C1" löst Fall in Pokalkrimi

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Nervenstarkes Team "C1" löst Fall in Pokalkrimi Drucken E-Mail
Veröffentlicht von MiZi   
Sonntag, 12. August 2012

Mit einem Pokal-Sieg im heimischen Jahn-Stadion und dem entsprechend ordentlichen Motivationsschub startete das Team "C1" des Teltower FV gegen den Ligakonkurrenten BSC Preußen erfolgreich in die Landesklassen-Saison 2012/2013. Nach dem neunten Elfmeter des berühmten in England erfundenen Fußball-Entscheidungskampfes brandete der Jubel in den Reihen der roten Rübchen auf. Torwart Julian hatte zuvor zwei Elfer pariert, Max ballerte dann die führenden Teltower ins Glück. Nach dem 5:4 (1:1, 4:3 n. E.) der C1-Rübchen bangt nun der nächste Pokalgegner.

Die erfrischend spielstark und druckvoll beginnenden Teltower gingen bereits in der 6. Minute durch Jannick in Führung. Während die "C1" zwar sicher in der Abwehr stand, vermochte das Mittelfeld aber im weiteren Verlauf des Spiels nicht genug gefährliche Situationen zu produzieren. Teils hingen die Stürmer ein wenig in der Luft oder waren gezwungen auf Ballverluste der Blankenfelder zu spekulieren. Einige wenige hochprozentige Chancen wurden indes nicht genutzt oder prallten unglücklich vom Gestänge ab.

Kurz vor dem Abpfiff dann die kalte Dusche. Statt 2:0 in Führung zu gehen, kassierten die Rübchen durch eine gewühlige Unachtsamkeit den eher unverdienten Ausgleichstreffer.

Weitere Tore fielen nicht mehr - weder in den zweiten, etwas strubbeligen 35 Minuten, noch in der Verlängerung.

So brachte dann das Elfmterschießen die Entscheidung. Teltow hatte die besseren Schützen und den besseren Torwart. Die nächste Runde kann kommen.

Aus Teltow C1-Reporter Harald Habbich

 

 
< zurück