Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Im Hinspiel um die Kreismeisterschaft gelingt der D1 ein knapper 2:1 Erfolg beim RSV

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Im Hinspiel um die Kreismeisterschaft gelingt der D1 ein knapper 2:1 Erfolg beim RSV Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Dienstag, 05. Juni 2012

In einem zu jeder Zeit spannenden Match konnte die 1.D-Jugend des Teltower FV knapp aber nicht unverdient beim Lokalrivalen RSV III gewinnen. Somit haben sich unsere Jungs eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am Samstag erarbeitet, doch noch ist nichts gewonnen und wir werden am Sonnabend wieder einen heißen Tanz erleben.

Heute trafen zum Kreismeisterschaftshinspiel die Staffelsieger der Kreisligastaffel A - RSV III und der Kreisligastaffel B - TFV I aus dem Fußballkreis Havelland Mitte auf dem Sportplatz Kiebitzberge aufeinander.

Zu Beginn des Spiels hatte der TFV gleich in der 2. Minute eine gute Chance für Jan F. nach einem Doppelpaß mit Lukas.

Doch danach nahm der RSV das Heft in die Hand und bestimmte das Spiel. Teltow kam nur gelegentlich aus der eigenen Hälfte und hatte im Spiel in die Spitze nicht genug Zug zum Tor.

In der 14. Minute waren dann die Gastgeber an der Reihe und hatten ihrerseits die erste nennenswerte Möglichkeit.

Das Spiel wurde mit zunehmender Spielzeit ausgeglichener mit Chancen auf beiden Seiten, wobei beide Abwehrreihen nichts Zwingendes für den Gegner zuließen.

In der 21. Spielminute dann die überraschende Führung für den TFV: Ein Freistoß von Louis wurde von Jan F. aus dem Strafraum mit dem Kopf nach hinten abgelegt und Manuel hämmerte die Kugel von der Strafraumgrenze durch Freund und Feind hindurch ins linke untere Eck. Was für ein wichtiges Auswärtstor, 0:1 für Teltow und alle mitgereisten Fans jubelten.

Danach bestimmten zusehends die Roten Teufel das Spiel und zeigten schöne Spielkombinationen. Der RSV agierte meist nur noch mit langen, hohen Bällen und beschränkte sich auf Konter.

In der 27. Minute konnte Marius mit einer tollen Parade die knappe Führung in die Pause retten.

Eine wirklich enge Partie bis dahin und ein schönes Spiel zweier guter Mannschaften.

Doch die RSVler kamen etwas wacher aus der Halbzeitpause und so konnten die in weiß gekleideten Ortsnachbarn gleich in der 33. Minute nach einem Konter auf 1:1 ausgleichen.

Das Spiel wogte nun hin und her und beide Seiten hatten gute Tormöglichkeiten.

Lukas hatte in der 36. Minute eine gute Chance und der RSV traf in der 41. Minute nach einem Kopfball nur die Latte.

Das Spiel blieb mitreißend und beide Teams lieferten sich packende Zweikämpfe.

In der 44. Minute ging ein Fernschuß des RSV Eingracht nur knapp am Pfosten vorbei. Nur eine Minute später hatte Arsem eine gute Möglichkeit.

Nach 50 Spielminuten dann die entscheidende Szene für unser Team in diesem Spiel: Luki köpft nach einem Zweikampf den Ball geschickt in die Mitte, Manuel schnappt sich die Kugel, und paßt genau in die Lücke auf den durchstartenden Lukas, und der verwandelt sicher zur 1:2 Führung der Teltower. Ein etwas glücklicher Treffer, doch unsere Jungs zeigten eine gute Moral und Kampfeswillen.

Bis zum Ende des Spiels blieb es sehr aufregend und der Anhang aus Teltow ersehnte den Abpfiff.

Einmal noch mußte erneut Marius energisch eingreifen und Lukas hätte noch fünf Minuten vor Ende einen weiteren Treffer erzielen können, doch am Ende blieb es beim knappen 2:1 Erfolg des Teltower FV.

Jungs und Mädels Winken, das war heute echt klasse, doch wie gesagt, noch ist nichts gewonnen und wir müssen am Samstag  noch einmal mindestens eine Schippe drauflegen.

Heute sind für den TFV aufgelaufen:

Marius; Luki; Yannick; Jan L.; Louis; Manuel; Niklas; Jan F., Luca; Lukas; Louisa und Arsem

 
< zurück   weiter >