Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow D1 gewinnt in der 2. Pokalrunde etwas glücklich aber nicht unverdient 3:1 gegen Fortuna Babelsberg

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

D1 gewinnt in der 2. Pokalrunde etwas glücklich aber nicht unverdient 3:1 gegen Fortuna Babelsberg Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Samstag, 10. Dezember 2011

Auch das letzte Pflichtspiel der Hinrunde der Saison 2011/2012 kann die 1.D des Teltower FV im Pokal gegen Fortuna Babelsberg für sich entscheiden und geht somit ungeschlagen und ohne Punktverlust als Tabellenführer der Kreisliga Staffel B und Achtelfinalist im Pokal in die wohlverdiente Winterpause.

Eigentlich gab es heute optimale Vorraussetzungen für eine tolle Partie in der 2. Pokalrunde gegen die Gäste aus Babelsberg. Teltow konnte in Bestbesetzung antreten, das Wetter war für diese Jahreszeit doch recht ordentlich und es standen sich zwei bisher ungeschlagene Mannschaften gegenüber. Ein kleiner Vorteil für Teltow war, das die Fortunen mit nur 9 Spielern anreisten.

Doch die Partie begann aus Teltower Sicht eher unbefriedigend. Beide Mannschaften gestalteteten die ersten Minuten recht verhalten, wobei das Teltower Team recht nervös agierte und nicht so recht ins Spiel fand. Die Gäste waren spritziger, agiler und aggressiver und kombinierten die Bälle sauber durch ihre eigenen Reihen.

Erst in der 12. Minute konnte der TFV das erste Mal gefährlich vor dem Babelsberger Tor auftauchen.

Die Fortunen hatten mehrere guten Chancen, konnten diese aber zum Glück nicht verwerten.

In der 20. Spielminute fiel dann aber wie aus dem Nichts der 1:0 Führungstreffer für Teltow durch eine klasse Direktabnahme durch Niklas nach Flanke von Christoph, die wirklich erste gelungene Aktion.

Aber auch nach dem Führungstreffer gelang es unserer Mannschaft zunächst nicht, das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Fortuna agierte geschickt und hatte dadurch mehr Spielanteile als die Hausherren.

So ging es mit dieser knappen Führung in die Kabine zum Pausentee. Jetzt hieß es, noch einmal die letzten Kräfte mobilisieren, mehr Laufbereitschaft und Einsatz zeigen, schneller umschalten und den Gegner mehr unter Druck setzen.

Die 2. Halbzeit begann dann auch wesentlich druckvoller mit der ersten Chance für Manuel nach einem guten Schuß in der 34. Minute.

In der 36. Minute war dann wieder zu erkennen, warum wir in dieser Saison so unberechenbar und torgefährlich sind. Ein in der eigenen Abwehr abgefangener Ball wurde blitzschnell durch Niklas in die Spitze gespielt, wo Lukas den Ball aufnahm und fantastisch zum 2:0 vollendete. Ein toller Konter.

Aber Fortuna gab nicht auf und wehrte sich weiter gegen die drohende Niederlage. In der 38. Minute vergab der technisch versierte und schnelle Babelsberger Stürmer nur knapp und in der 40. Minute konnte sich unser Weltklassetorwart Marius zum ersten Mal auszeichnen.

Die Antwort der Teltower in der 45. Minute war wieder so unerwartet wie typisch, Ball abgefangen, schöner Pass von Maurice an der Außenlinie auf Lukas und der total cool und abgeklärt im Strafraum gegen Verteidiger und Torwart zum 3:0. Echt klasse, dieses schnelle Umschalten und die gute Chancenverwertung.

Fortuna blieb aber trotz der langsam schwindenden Kräfte weiter gefährlich und sorgte für viel Wirbel in der Teltower Abwehr. Auch die 3:0 Führung brachte keine Ruhe und Sicherheit, denn unser heutiger Gegner bot eine wirklich starke Leistung mit Kampf und Siegeswillen bis zum Schluß. In der 48. Minute folgte die nächste Großchance der Fortunen, in der 49. Minute rettete Marius das zweite Mal mit einem klasse Reflex.

So auch durchaus verdient fiel dann der 3:1 Anschlußtreffer für Babelsberg nach Abstimmungsproblemen in der Teltower Abwehr durch einen verdeckten Schuß aus dem Rückraum in der 51. Minute.

Babelsberg roch nun noch einmal Lunte und rannte auf das Teltower Tor ein, wobei wir uns wirklich bei Marius bedanken können, der heute wirklich einen super sahne Tag erwischt hatte und ein ums andere Mal den gegnerischen Angreifern den Zahn zog, echt eine super Partie Marius. Wenn die Fortuna vor dem Teltower Kasten etwas glücklicher agiert hätte, wäre das Ergebnis sicherlich auch wesentlich ausgeglichener gewesen.

Doch hätte, wäre, wenn gibt's im Fußball nun mal nicht und so "hätte" Christoph eine Minute vor dem Ende nach schöner Vorarbeit von Lukas das beruhigende 4:1 machen können.

Die Teltower Jungs sehnten den Abfpiff herbei und waren glücklich und froh, als der gute Schieri dann endlich das Spiel nach 62 Spielminuten beendete.

Fazit: Fortuna Babelsberg war heute wirklich ein sehr starker Gegner, doch Dank des guten Zusammenhalts im Team der Roten Teufel konnten wir auch heute wieder als Sieger vom Platz gehen.

Vielen Dank an alle Spieler unseres Teams, besonders die Jungs, die heute die 3. Pokalrunde erreicht haben:

Marius; Jan L.; Louis; Yannick; Manuel; Niklas; Christoph; Maurice; Leo; Jan F. Lukas; Luki

Wir wünschen Euch eine schöne erholsame Winterpause und hoffen, dass wir die Rückrunde genau so erfolgreich bestreiten können, wie die Spiele im Jahr 2011.

Danke für Euren Einsatz, es macht echt riesig viel Spaß.

Bernhard und Torsten

 
< zurück   weiter >