Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow D1 gewinnt gegen die 2. von Babelsberg 74 trotz einer schwächeren Leistung mit 4:0

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

D1 gewinnt gegen die 2. von Babelsberg 74 trotz einer schwächeren Leistung mit 4:0 Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Samstag, 17. September 2011

Leider war das Spiel der 1. D Jugend des Teltower FV nicht ganz so schön, wie das herrliche Sonnenwetter, das heute über den John Schehr Platz schien. Doch auch wenn unsere Jungs nicht ganz an ihre Leistungen der vorangegangenen Spieltage anknüpfen konnten, besiegten sie die Jungs von Babelsberg 74 II klar mit 4:0.

Die Partie begann recht flott und so hatte der TFV in den ersten 10 Minuten gleich 3 gute Chancen durch Christoph und Luca, um in Führung zu gehen.

Doch die Kicker aus Babelsberg spielten gut mit und hielten mit allem, was sie aufzubieten hatten, dagegen. Dadurch erarbeiteten sie sich auch 2 gute Tormöglichkeiten, die sie aber leichtfertig vergaben bzw. bei der Luki uns vor dem Rückstand bewahrte.

Leider blieben die Roten Teufel in der 1. Halbzeit weit unter ihren Möglichkeiten und zeigten wirklich die mit Abstand schlechteste Saisonleistung bisher.

Nach einer knackigen Kabinenansprache kamen unsere Jungs viel spritziger aufs Feld und agierten wesenlich druckvoller. Christoph und Niklas in der 32. und Lukas in der 36. Minute erarbeiteten sich beste Chancen, endlich den Führungstreffer zu erzielen.

In der 37. Spielminute war es dann endlich so weit. Nach einer überlegten Hereingabe von Jan F. stand Niklas am langen Pfosten goldrichtig und erzielte mit etwas Glück das längst fällige 1:0.

Jetzt lief das Spiel der Teltower wesentlich besser und endlich lief der Ball wieder schneller und gefälliger durch die eigenen Reihen.

Nach einer schönen Kombination über Marius und Maurice erhöhte Manni in der 40. Minute auf 2:0. Der Babelsberger Keeper hatte zwar noch seine Finger am Ball, konnte den Treffer aber nicht mehr verhindern.

Nur eine Minute später ging es dann wieder ganz schnell. Manni spielte den Ball auf schnellstem Wege aus der eigenen Abwehr auf Lukas und der schickte den eingewechselten Marius auf die Reise. Marius lief dann auf den 74er Kasten zu und hämmerte die Kugel unter Latte zum 3:0.

3 Tore in 4 Minuten, so sollte unser Spiel eigentlich aussehen.

Doch die Babelsberger steckten nicht auf und hatten ihrerseits auch noch 2 gute Kontermöglichkeiten, die aber zum Glück ungenutzt blieben.

Den Schlußpunkt setzte Lukas mit einem sehenswerten Alleingang und einem satten Schuß zum 4:0 Endstand in der 60. Minute.

Fazit: Wieder gewonnen, wieder zu Null gespielt, aber zufrieden können wir heute trotzdem nicht sein.

 
< zurück   weiter >