Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Das Erfolgsmärchen der D1 geht auch im Pokal weiter mit einem deutlichen 11:0 Sieg gegen VFL Nauen

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Das Erfolgsmärchen der D1 geht auch im Pokal weiter mit einem deutlichen 11:0 Sieg gegen VFL Nauen Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Samstag, 10. September 2011

Die 1.D des Teltower FV gewinnt überzeugend in der 1.Pokalrunde gegen den VFL Nauen mit 11:0, doch ganz zufrieden kann man mit diesem Ergebnis gegen so einen schwachen Gegner und vielen vergebenen Chancen nicht sein.

Zum Pokalspiel gegen die Gäste aus Nauen wollten wir einige taktische und spielerische Varianten ausprobieren, um variabler für kommende Aufgaben aufgestellt zu sein.

Dies gelang zunächst auch ganz gut. Neil traf gleich in der 4. Minute den Pfosten und nach einer Ecke von Niklas in der 6. Minute beförderten die Nauener den Ball selbst über die eigene Linie zum 1:0.

So ging es dann auch weiter. 8. Minute, eine schöne Kombination über Jan F. auf Maurice, direkt abgelegt wieder zu Jan F., der Keeper pariert dessen Schuß und im Nachschuß trifft Niklas zum 2:0.

Nur eine Minute später erzielt Jan F. nach einer schönen Vorlage von Niklas dann das 3:0.

Danach schalteten die Teltower ohne Grund einen Gang zurück ohne jedoch den Gästen große Möglichkeiten zu erlauben.

5 Minuten vor der Halbzeit kamen dann die Nauener nach einer Nachlässigkeit in der Deckungsarbeit gefährlich vor den Teltower Kasten, doch der gut aufgelegte Luki klärte glänzend.

Zum Glück wußte Teltow nur 3 Minuten später gleich die richtige Antwort und nach einer Ecke von Niklas schoß wiederum Jan F. den Treffer zum 4:0. So ging es auch in die Pause.

Das Ergebnis zur Halbzeit war für Nauen wirklich schmeichelhaft, denn es hätte durchaus schon sechs oder sieben zu Null zur Pause stehen können, denn wirklich gefährlich waren die Schwarz Gelben eigentlich nicht.

Nach einigen Wechseln versprachen wir uns noch mehr Druck und Spielfreude und in der 34. Minute klingelte es erneut im Nauener Kasten. Ein sehenswerter Spielzug über Lukas, Marius, Christoph und Manni, der noch im 1. Versuch scheiterte, dann aber im Nachschuß traf, führte zum 5:0.

2 Minuten später konnte sich auch Marius, der heute als Stürmer agierte, in die Torschützenliste eintragen. Nach einer schönen Flanke von Christoph köpfte Marius zum 6:0 ein.

Auch Lukas war heiß auf Tore und hatte in der 38. Minute etwas Pech, als die Nauener glücklich auf der Linie klären konnten.

Nach diesem druckvollen Beginn ließen dann die Teltower Jungs die Zügel wieder etwas schleifen und so dauerte es eine Viertelstunde, bis Christoph nach einer Ecke von Manni das 7:0 erzielte.

Vom VFL war nun gar nichts mehr zu sehen und die Spieler der Gäste waren nur noch darum bemüht, den Ball irgendwie aus dem eigenen Strafraum zu schlagen.

In der 24. Minute blitzte dann endlich einmal wieder die spielerische Klasse und Schnelligkeit mit einer schönen Ballstafette unseres Teams auf. Nach einer schnellen Spieleröffnung an der eigenen Strafraumgrenze durch Manni auf Jan F., schickte dieser direkt Lukas auf die Reise, und der ließ sich diese Chance nicht nehmen und erhöhte auf 8:0.

Jetzt ging es Schlag auf Schlag. 26. Minute, Manni auf Christoph, der legt quer zu Jan F. und das 9:0 folgte.

In der 28. Spielminute erzielte Jan F. mit dem Kopf nach einem Freistoß von Manni von der Mittellinie seinen 4. Treffer am heutigen Tage zum 10:0.

Den Schlußpunkt setzte wiederum Christoph per Kopf nach einem präzisen Freistoß von Manni zum 11:0.

Fazit: Das Ergebnis stimmte, wieder zu Null gespielt, einige Treffer nach Standards erzielt, gute Spielansätze gezeigt, jedoch die Partie nicht in aller Konsequenz zu Ende geführt und zu viele klare Torchancen ausgelassen. Gegen so einen unterlegenen Gegner muß man einfach noch klarer gewinnen.

Trotzdem können wir weiterhin sehr zufrieden sein. Winken

 
< zurück   weiter >