Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Team "C2": Verdienter Punkt von Caputher Latte abgeprallt

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Team "C2": Verdienter Punkt von Caputher Latte abgeprallt Drucken E-Mail
Veröffentlicht von C2-Reporter Fritz von Balken   
Samstag, 27. August 2011

Caputh. Trotz engagierter Leistung musste das Team "C2" des Teltower FV im Auswärtsspiel beim SV Caputh 1881 mit leeren Händen nach Hause fahren. Nach der 2:1-Niederlage steht Teltow nun mit einer ausgeglichenen Punkte- und Tore-Bilanz da. Indes lässt insbesondere das moralische Auftreten der Mannschaft auf einen weiteren guten Verlauf der Saison hoffen. So hätte das Team "C2" nach einer weitgehend druckvoll gestalteten zweiten Hälfte mindestens einen Punkt verdient gehabt, doch die Latte war mit Caputh.

Bei guten äußeren Bedingungen sorgte Teltow bereits in der 3. Minute des Spiels für einen gehörigen Paukenschlag. Jonas nahm im Mittelfeld den Ball auf und schoss ihn aus etwa 20 Metern gefühlvoll in das rechte obere Eck. Die Freude auf seiten der in weiß-schwarzen Trikots auflaufenden Rübchen währte aber nur rund 60 Sekunden. Mit einem geschickten Steilpass überliefen die Caputher Stürmer die Teltower Abwehrformation und ließen dem weit herausgeeilten Keeper Sven keine Chance.

In der Folge entwickelte sich ein offeneres Spiel, in dem die robuste Spielweise der Caputher Teltow zunehmed zu beindrucken schien. Dies sollte nicht ohne Folgen bleiben. Nach einem nicht geahndeten harten Einsteigen gegen Rechts-Verteidiger Florian musste dieser verletzungsbedingt seinen Platz räumen. Die Zeit, bis sich die Spieler in der neuen Formationen wieder fanden, nutzte Caputh kompromisslos aus, ging aber sehr verschwenderisch mit seinen Chancen um.

In der 18. Minute gelang es Caputh aber doch, Teltow zum 2:1 zu überwinden. Ein Sekundenschlaf der Rübchen-Defensive reichte aus, um einen Caputher Stürmer in aussichtsreiche Schussposition zu bringen und bumms-fallera war das Leder im Netz.

Teltow entwickelte zu Beginn der zweiten 30 Minuten deutlich mehr Druck und drängte Caputh in die eigenen Hälfte zurück. Nur noch gelegentliche Konter sorgten für niederschwellige Gefahr.

Die größte Chance zum verdienten Ausgleich hatte in der 65. Minute Luise nach einem Freistoß aus etwa 18 Metern. Der gefühlvoll geschlenzte Ball prallte jedoch von der Latte ab. Ein nur wenige Sekunden von Dennis scharf auf den Torraum gezogener Freistoß sorgte zwar für ein weiteres großes Tohuwabohu, doch keine Teltower Schuhspitze stieß die Kugel über die Linie.

Schade, schade: Nicht immer gewinnt der, der es eigentlich verdient hätte. Das ist Fußball!

Die Mannschaft:
Sven -- Florian (12. Nils), Jannik, Luise, Dennis -- Finn (48. Ake), Viktor, Jonas, Lucas (36. Marius) -- Max, Kevin (61. Tico)

Aus Caputh: C2-Reporter Fritz von Balken

 
< zurück   weiter >