Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow D2 des TFV erkämpft sich mit großer Moral ein 2:2 gegen den Tabellendritten aus Elstal

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

D2 des TFV erkämpft sich mit großer Moral ein 2:2 gegen den Tabellendritten aus Elstal Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Samstag, 14. Mai 2011

Die 2.D-Jugend des Teltower FV hatte am heutigen Tag wieder eine schwere Aufgabe in den Wochen der Entscheidungen. Zu Gast war dieses Mal der Tabellendritte aus Elstal, der noch Titelambitionen hat und unbedingt einen Sieg einfahren wollte. Doch die Jungs aus Teltow hatten noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen, wo wir 4:1 in Elstal verloren hatten...

...und so begann die Begegnung aus Teltower Sicht sehr druckvoll, gestärkt und mit viel Selbstbewußtsein durch das letzte Spiel gegen Michendorf. Gleich in den ersten 3 Minuten hatten wir zwei gute Torschußmöglichkeiten durch Nicklas und Jan F.

Doch auch Elstal stellte schnell klar, dass sie hier und heute die 3 Punkte aus Teltow entführen wollten. In der 7. Minute wurden sie nach einem Eckball gefährlich und nur eine Minute später tauchte ein Elstaler Stürmer alleine vor Luki auf, schob die Kugel aber knapp am Teltower Kasten vorbei.

Teltow blieb aber weiter spielbestimmend und gefährlich. In der 9. Minute hatte der TFV die nächste Chance, in der 11. wurde Christoph schön durch Ardi freigespielt und hatte freie Bahn aufs gegnerische Tor, doch leider versagten ihm die Nerven.

Danach ließen die Kicker des TFV etwas nach und Elstal kam zusehends besser ins Spiel.

In der 18. Spielminute fiel dann unglücklich die 0:1 Führung für Elstal. Nachdem Louis den Ball im Strafraum abbekommen hatte, ertönte ein Pfiff - die Verteidigung der Teltower blieb wie gebannt stehen - doch der Pfiff galt nicht unserem Spiel, sondern der zeitgleich ausgetragenen Partie auf dem Nebenspielfeld. Der Einzige, der unbeeindruckt blieb und weiterspielte, war der Elstaler Stürmer, denn so konnte er ungehindert den Ball einnetzen.

Unsere Jungs versuchten aber weiter gute Chancen heraus zu spielen, und so hatte Christoph in der 24. Minute einen guten Kopfball nach einer Ecke von Manni, der nur knapp über das Tor segelte.

Wie aus heiterem Himmel fiel dann kurz vor dem Halbzeitpfiff noch das 0:2 für Elstal durch einen Abstimmungsfehler in der Teltower Abwehr.

So gingen die Jungs doch sichtlich geknickt zum Pausentee, da das Ergebnis den Spielverlauf nicht ganz so widerspiegelte.

Doch alle Spieler waren heute gewillt, alles zu geben und sich noch einmal zurück zu kämpfen. Mit viel Zuversicht starteten wir so in die 2. Hälfte.

So turbulent begann dann auch die 2. Halbzeit. Zunächst hatte Elstal gleich die Möglichkeit, in diesem Spiel alles klar zu machen.

Aber Teltow wehrte sich beeindruckend und einige Umstellungen sollten sich auch gleich bezahlt machen. In der 33. Minute dribbelte sich Ardi auf der linken Seite fantastisch durch 3 gegnerische Spieler und hatte dann auch noch das Auge, auf den frei stehenden Lukas zu passen. Lukas fackelte nicht lange und hämmerte die Pille in der Manier seines Namensvetters Lukas Podolski zum Anschlußtreffer in die Maschen.

Anstoß Elstal, Louis fängt den Ball in der eigenen Hälfte ab, Durcheinander im Mittelfeld, Lukas erkämpft sich den Ball, zieht aufs Tor und erzielt den Ausgleichstreffer noch in der selben Spielminute. Unglaublich, wirklich eine super Leistung vom wieder genesenen Lukas.

Elstal war sichtlich geschockt und so hatte Ardi bereits in der 37. Minute die Chance, sogar in Führung zu gehen.

Danach war das Spiel wieder etwas ausgeglichener und man hatte den Eindruck, das beide Mannschaften noch einmal Luft holten für einen fulminanten Endspurt.

Nun ging es Schlag auf Schlag. 51. Minute - Lattenschuß von Lukas nach einem Freistoß.

Beide Teams kämpften und wollten unbedingt gewinnen. 55. - Minute wieder eine gute Einschußmöglichkeit für Christoph.

56. Minute - ein Elstaler Spieler schießt die Kugel freistehend über das Teltower Tor.

57. Minute - wieder eine Chance für Elstal und eine Glanzparade von Luki, der wirklich wieder eine gute Partie spielte.

58. Minute - 2 Einschußmöglichkeiten für Jan F. und Lukas hintereinander.

59. Minute - Großchance durch Ardi, doch leider nicht der erhoffte Siegtreffer.

Das Spiel wogte hin und her. 60. Minute - der Ball wird vertendelt im eigenen Strafraum direkt vor unserem Keeper, doch zum Glück kein Gegentreffer mehr.

Hervorzuheben ist auch die Leistung von Louis, der uns gerade in der 2. Halbzeit ein ums andere Mal in der Abwehr rettete und so einen großen Anteil zum heutigen Ergebnis beitrug.

Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft für ihren Einsatzwillen, ihre Kampfbereitschaft und die tolle Moral, nie aufzugeben. Heute habt ihr wieder einmal gezeigt, dass ihr auch mit den guten Mannschaften der Liga super mithalten könnt.

Wenn ihr dann im Abschluß noch effektiver werdet, dann brauchen wir nicht mehr so viele Zitterpartien miterleben. Winken

 

 
< zurück   weiter >