Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Team "D1": 4:0-Pflichtsieg bei SG Wilhelmshorst/Saarmund

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Team "D1": 4:0-Pflichtsieg bei SG Wilhelmshorst/Saarmund Drucken E-Mail
Veröffentlicht von D1-Reporter Bernd Bresich   
Samstag, 02. April 2011

Wenigstens die Sonne verwöhnte den geduldigen Fußballfan beim verdienten, aber kaum historischen 4:0-Auswärtssieg der "D1" des Teltower FV beim Tabellenneunten SG Wilhelmshorst/Saarmund. Damit bleibt Teltow nach komplett siegreich gestalteter englischer Woche im engsten Kreis der Meisterschaftsanwärter.
 


Auf einer mit Kreidemarkierungen und Toren notdürftig verkleideten Liegewiese, für die sich sogar ein drittklassiges Freibad schämen würde, kam Teltow nur schwer ins Spiel. Sowohl die Beschaffenheit des sogenannten Spielfeldes wie dessen minimale Ausdehnung hemmten die sonst so kombinationsfreudigen Rübchen zunächst erfolgreich.

Die Führung dann durch Luises schönen Kopfball nach von Abwehrrecke Jannik getretenem Freistoß in der 5. Minute.

Teltow mühte sich zwar nach Kräften das eigene Torkonto zu verbessern, fand aber lange Zeit nicht den Schlüssel zum Erfolg. Erst eine weitere Standardsituation sollte das Blatt wenden. Nach einer Ecke in der 21. Minute scorte erneut Luise, die den Ball direkt aufnahm und einnetzte.

Nach der Halbzeitpause verbesserte sich das Spiel leider nicht. Teltow erspielte sich einige gute Chancen, verhaspelte sich aber teils unkonzentriert und blieb dadurch unbelohnt.

Mit einem Triplepack avancierte Luise zur Matchwinnerin Teltows. Sie schloss eine der wenigen guten Passkombinationen mit einem satten Schuss neun Minuten vor Schluss ab.

Von Wilmshorst war indes nicht viel sehen, doch - vor allem von den Seitenlinien - umso mehr zu hören. Nur einmal wurde Teltows Keeper zu einer sehenswerten Parade gefordert. Ansonsten übte sich der Goalie als hinterer Feldspieler.

Den 4:0-Schlussstrich zog Marius, der in der 57. Minute eine Flanke aus kurzer Distanz über die Linie bugsierte.

Aus Wilhelmshorst D1-Reporter Bernd Bresich
 

 
< zurück   weiter >