Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow D2 erarbeitet sich mühsamen Sieg gegen in Unterzahl spielende Schönwalder

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

D2 erarbeitet sich mühsamen Sieg gegen in Unterzahl spielende Schönwalder Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Sonntag, 27. Februar 2011
Nach einer über lange Strecken knappen Partie gewannen die Jungs der D2 des Teltower FV letztendlich verdient mit 5:2 gegen die mit nur 7 Spielern angetretene Mannschaft aus Schönwalde und sicherten sich 3 weitere wichtige Punkte in der Meisterschaft.

Bei herrlichem Wintersonnenwetter begann die Partie etwas verspätet, da die Gäste erst kurz vor Spielbeginn anreisten und auch nur 7 Kicker zur Verfügung hatten.

Unsere Jungs dachten sich dann wohl, dass dieses Spiel ein Selbstläufer aufgrund der Überzahl wird, doch das Match gestaltete sich insgesamt wesentlich spannender als angenommen.

Die Partie begann zunächst recht ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten.

In der 11. Minute konnte Niklas nach einer guten Vorarbeit von Ardi dann endlich  den 1:0 Führungstreffer erzielen, nachdem zuvor einige gute Chancen vergeben wurden.

Danach folgten weitere gute Möglichkeiten, aber irgendwie taten sich die Teltower schwer und konnten nur wenig aus ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit machen.

In der 19. Spielminute gab der gut agierende Schieri einen Freistoß für Schönwalde in halbrechter Position nach einem unnötigen Foul von Christoph. Und wie aus heiterem Himmel fiel der 1:1 Ausgleich, denn der Ball flog an Freund und Feind vorbei in das Teltower Tor und alle schauten sich nur ganz entgeistert an.

Danach tauchten die Schönwalder immer wieder brandgefährlich mit ihren schnellen und technisch versierten Stürmern vor dem Teltower Kasten auf, und die Teltower Abwehr tat sich sehr schwer, die gegnerischen Angreifer zu kontrollieren.

Nachdem Manni dann aber den Topstürmer der Schönwalder Mannschaft in Manndeckung nahm, bekamen wir die Angriffsversuche der Gastmannschaft besser in den Griff.

Auch der etwas unglücklich agierende Jan F. hatte mehrere Chancen auf Teltower Seite, doch leider gelang ihm zunächst kein zählbarer Erfolg.

Lukas kam dann im zentralen Mittelfeld für den verletzten Christoph und brachte sofort mehr Schwung in den Teltower Angriffswirbel, da er sehr konzentriert und aggressiv agierte. Folgerichtig gelang ihm dann in der 27. Minute nach einer schönen Einzelaktion mit einem trockenen Schuß der 2:1 Führungstreffer.

Zur Halbzeit mussten wir trotzdem unsere Jungs noch einmal wachrütteln und ihnen verdeutlichen, dass Schönwalde in Unterzahl spielt und der TFV viel mehr aus der Überzahl hätte machen müssen.

Also begannen die Roten Teufel auch spritziger die 2. Hälfte und hatten wiederum durch Jan F. mehrere gute Einschußmöglichkeiten, die leider alle ungenutzt blieben. Und wenn man dann kein Glück hat, so kommt dann meistens auch noch Pech dazu.

In der 42. Minute stocherte Jan F. den Ball knapp über die Torlinie der Schönwalder, doch der Schieri konnte die Situation nicht richtig sehen und gab den Treffer leider nicht.

In der 43. Minute erlöste uns dann aber wiederum Lukas, nachdem er sich den Ball nach gutem Pressing erkämpfte, von der Strafraumgrenze abzog und den Keeper auf dem falschen Fuß erwischte und zum 3:1 ins Netz traf. Eine wirklich gute Leistung von Lukas in diesem Spiel.

Doch anstatt weiter zu drücken und das Spiel unter Dach und Fach zu bringen, rannten unsere Jungs in einen Konter und kassierten in der 50. Minute den 3:2 Anschlußtreffer.

Aber Teltow hatte sofort die richtige Antwort parat und über die starke linke Seite erzielte Niklas, der heute wirklich einen überragenden Tag erwischt hatte, einen sehenswerten Treffer mit dem rechten Außenrist rechts oben in den Winkel und stellte somit den alten 2 Tore Abstand wieder her.

Da waren die Schönwalder geschockt und hatten dem nichts mehr entgegen zu setzen. Durch den langen Kampf in Unterzahl ließen nun ihre Kräfte nach, sie stellten sich nur noch hinten rein und verteidigten mit Mann und Maus. Trotzdem ist es ihnen hoch anzurechnen, wie lange sie die Partie offen gehalten hatten und wie schwer sie uns das Spiel gemacht haben.

Nun konnte sich auch die Teltower Abwehr etwas offensiver präsentieren und hatte durch Louis eine gute Tormöglichkeit nach einem gefährlichen Distanzschuß.

In der 58. Spielminute folgte dann das schönste Tor am heutigen Spieltag. Louis überspielte die platten Gäste mit Niklas auf der linken Seite mit einem doppelten Doppelpass und Niklas flankte dann mit gutem Auge präzise auf den in der Mitte frei stehenden Maurice, der die Kugel locker zum 5:2 einschieben konnte.

So hätten die Jungs öfter ihren Vorteil nutzen müssen. Anhand der vergebenen Chancen wären fast doppelt so viele Tore möglich gewesen.

Auch der eingewechselte Luca hatte noch 2 Möglichkeiten sein 2. Saisontor zu erzielen.

Am Ende sind dann doch nur die 3 gewonnenen Punkte entscheidend. Wichtig für die Mannschaft ist aber trotzdem, dass alle Spieler des Teams in jedem Spiel hundert Prozent Leistung und Einsatz zeigen müssen, um in den nächsten Partien weiterhin erfolgreich sein zu können.

 
< zurück   weiter >