Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow 2001er: Zusammen sind wir (fast) unschlagbar

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

2001er: Zusammen sind wir (fast) unschlagbar Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Silke Scheler   
Mittwoch, 02. Februar 2011

Am 29.01. traten wir zum Hallenturnier beim SC Staaken an.

Wir, ein Mix aus E4 (Erik, Tim "Kretsche" Kretschmer und Tim W.) und der neuen E1 (unser Torwart Marcel, Maxi, Luca und Tris), unterstützt von Darian aus der E2, waren nach unserer fast hallentrainingslosen Zeit natürlich ganz heiß aufs Spielen . . . und Spielzeit gab es viel!

6 Mannschaften, Hin- und Rückrunde, 10 Spiele, insgesamt 90 Minuten Nettospielzeit!

 

Unser erstes Spiel gegen die schwächere Mannschaft der Staakener gewannen wir 1:0, das Zweite gegen die im Turnierverlauf stärkere Mannschaft des Gastgebers 3:0. Gegen den zu erwartend stärksten Gegner, Falkensee-Finkenkrug, setzte es danach eine 0:4 Klatsche!

Aufstehen, ausspucken, Mund abwischen.

Der folgende Gegner, Berliner SC, wurde mit 2:1 geschlagen, der Frohnauer SC im letzten Spiel der Hinrunde 1:0.

Das hieß für uns: 2. nach der Hinrunde, punktgleich mit Falkensee-Finkenkrug, Tore durch Luca (1), Tris (1) und den immer wieder schön in Szene gesetzten und rackernden Erik (5).

Jetzt in der Rückrunde nur nicht nachlassen!

Taten wir auch nicht und fegten StaakenII 4:0 vom Platz, bei den stärkeren Staakenern kamen wir nicht über ein 2:2 hinaus.

Nun wieder gegen unseren "Traumagegner" Falkensee-Finkenkrug, denen wir ein umkämpftes 0:0 abtrotzten . . . ein gefühlter Sieg!

Ein richtiger Sieg war das folgende 1:0 gegen den Berliner SC und ein wichtiger Sieg das 3:0 im turnierabschließenden Spiel gegen den Frohnauer SC.

Denn dies bedeutete: TURNIERSIEGER!!!

Unseren insgesamt 17 geschossenen Toren steuerten in der Rückrunde Tim W. 1 bei, Maxi 2, Tris 3 und Erik 4, Letzterer wurde auch Torschützenkönig. Ein nicht immer positiontreues, aber zumeist passsicheres Mittelfeld spielte sehr mannschaftsdienlich und hätten wir die Falkenseer nicht dabei gehabt, hätten wir auch die wenigsten Gegentore kassiert. Unserem Torwart Marcel ist hier kein Vorwurf zu machen.

Tim "Kretsche", manchmal noch verkannt, war eine absolute Abwehrbank und nahm zu Recht den fetten Pokal als Erster mit nach Haus.

Resümierend bleibt zu sagen: ein starker Auftritt des 2001er Jahrgangs, hier zeigte sich die gute Jugendarbeit.

Balsam auf die geschundene Fußballerseele der E1-Spieler, die fast hallentrainingslos früh aus der Hallenbestenermittlung rausflogen und letztes Wochenende beim E1-Turnier in Großbeeren 8. von 8 wurden, Rehabilitation der E4-Spieler, die vor 3 Wochen beim Staakener Turnier nur 7. von 8 wurden.

Mein besonderer Dank geht an Matthias Lorenz, der heute das Traineramt unseres "Wundertütenteams" übernahm. Er fand zu jeder Zeit die richtigen Worte und hat die Jungs toll auf- und eingestellt.

Uns allen hat dieser lange Samstag Nachmittag viel Spaß gemacht, in der nächsten Indoorsaison wollen wir mit mehr Hallentrainingszeit gern daran anknüpfen!

Simone (Betreuerin E1)

 
weiter >