Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow D2 verliert bei Lok Elstal mit 1:4

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

D2 verliert bei Lok Elstal mit 1:4 Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Sonntag, 14. November 2010
Nach schlechtem Spiel und einer, in der D-Jugend-Kreisliga unwürdigen Leistung, unterliegt unsere D2 - Lok Elstal und verliert somit den Anschluß an die obere Tabellenhälfte. 

Die erste Spielhälfte gehörte klar den Elstalern und so führten diese auch verdient bis zur 20. Minute mit 2:0. Zu viele individuelle Fehler, zu wenig Kampf- und Laufbereitschaft aber auch mangelnde technische Fähighigkeiten führten zu diesem klaren Rückstand zu diesem frühen Zeitpunkt.

Nur einmal, in der 24.Spielminute, blitzte die Spielweise auf, mit der wir noch in der ersten Saisonhälfte unsere Gegner beeindruckten. Ein schneller Konter über zwei Stationen, schnelles, direktes Passspiel von Ardi auf Lukas, und der versenkt sicher zum 1:2 Anschlußtreffer. Genau so wollen wir das eigentlich sehen!

Nun kamen wir etwas besser ins Spiel, ohne dabei vor dem Tor aber zwingend zu sein.

Zur Halbzeit dachten wir, unsere Kicker seien nun endlich aufgewacht, doch gleich nach Wiederanpfiff präsentierten sich die TFV'ler wie zu Beginn der 1. Hälfte. Nach einem katastrophalen Abwehrfehler klingelte es wieder im Teltower Kasten. 1:3 und noch 25 Minuten zu spielen.

Das Teltower Spiel wurde nicht besser und die Elstaler waren mit ihren schnellen Offensivkräften stets gefährlich.

Auch der Versuch, die Abwehr aufzulösen und den Sturm mit einem 2. und 3. Mann zu verstärken, brachte keinen wirklich zählbaren Erfolg. Zwar konnten wir nun die Mannschaft aus Lok Elstal mehr unter Druck setzen, doch beste Einschußmöglichkeiten blieben auf Grund von zu viel Eigensinn bzw. Unvermögen beim Torschuß ungenutzt.

So verwunderte es auch nicht, dass den Platzherren praktisch in der Schlußminute noch das 1:4 gelang.

Fazit: Leute, ihr müsst endlich aufwachen, mit solch einer Leistung werden wir kein Spiel mehr gewinnen können und müssen aufpassen, dass wir nicht nach unten durchgereicht werden und in den Abstiegskampf geraten.

 

 
< zurück   weiter >