Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Glücklicher 2:1 Sieg der D2 bei Eintracht Glindow

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Glücklicher 2:1 Sieg der D2 bei Eintracht Glindow Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Samstag, 02. Oktober 2010
Die 2. D-Jugend des Teltower FV siegt knapp und in letzter Minute bei Eintracht Glindow und kehrt mit einem glücklichen Erfolgserlebnis aus dem Werderaner Vorort zurück. Somit können wir mit einer positiven Bilanz in die Herbstferienpause gehen, um uns optimal auf die weiteren Spiele vorbereiten zu können. 

Bei für diese Jahreszeit viel zu tiefen Temperaturen trafen am heutigen Morgen die Mannschaften von Eintracht Glindow und die Jungs des TFV auf dem neu angelegten Kunstrasenplatz in Glindow aufeinander.

Nach der unnötigen Niederlage in Groß Glienicke hatten sich unsere Jungs viel vorgenommen. Doch leider konnten sie ihr Vorhaben und ihre Vorgaben zunächst nicht so umsetzen, wie sie sich es und wir uns das vorgenommen hatten.

Glindow war zunächst besser und erspielte sich in den ersten Spielminuten mehr Spielanteile. Erst in der 5. Minute gab es die erste Chance für Teltow. Ardi hätte in der 6. Minute nach einer Ecke von Leo für den Führungstreffer sorgen können, war aber leider nicht erfolgreich.

Teltow erhöhte dann den Druck und kam zu mehr gefährlichen Tormöglichkeiten. In der 11. Spielminute gab es eine Doppelchance durch Ardi und Lucas, doch das Tor für Teltow wollte einfach nicht fallen.

In der 13. Minute erlöste uns dann Maurice unter Mithilfe des Gegners nach einem schönen Flankenlauf und einer präzisen Hereingabe von Ardi. 1:0 für den TFV, endlich.

Anstatt nun das Spiel fest in die Hand zu nehmen und das Ergebnis auszubauen, fingen sich die Roten Teufel in der 17. Minute einen Konter der Glindower, die mit einem schönen Dinstanzschuß von der rechten Seite zum 1:1 ausgleichen konnten.

Glindow war gleich wieder am Drücker und hatte bereits eine Minute später die nächste Großchance, um auf 2:1 zu erhöhen. Die Teltower Abwehr wirkte unsortiert und alle waren glücklich, das Unentschieden in die Pause gerettet zu haben.

Nach dem Pausentee kamen die Teltower wieder etwas frischer auf's Feld und wirkten auch wesentlich agiler. Alle waren jetzt mehr bemüht und kämpften sich in die Partie zurück. Der TFV war besser, konnte aber nicht wirklich überzeugen. Erst nach 10 Minuten der 2. Hälfte gab es die nächste Einschußmöglichkeit durch Jan F. und Ardi.

Doch auch Glindow, kam zu gefährlichen Torraumszenen und hätte nach einem Strafraumpowerplay mit 2 Pfostentreffern selbst den Siegtreffer erzielen können.

Danach gab es noch ein paar gute Chancen für Teltow, doch mit einem Unentschieden hätte man am heutigen Tag zufrieden sein müssen. - Hätte...

In der 58. Spielminute erlöste uns Jan F. nach einer sehenswerten Kombination über Leo und Ardi und erzielte den etwas glücklichen Siegtreffer zum 2:1. Zum Glück konnten die wütenden Glindower Angriffe noch abgewehrt werden, so daß dies auch der Endstand war.

Fazit dieses Spiels: Am Ende zählen nur die 3 Punkte, aber spielerisch ist noch viel Luft nach oben und gegen stärkere Gegner müssen wir uns noch gewaltig verbessern.

 
< zurück   weiter >