Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow C1 trennt sich im letzten Punktspiel der Saison 1:1 vom 1.FC Frankfurt/Oder

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

C1 trennt sich im letzten Punktspiel der Saison 1:1 vom 1.FC Frankfurt/Oder Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Donnerstag, 12. Juni 2014

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden verabschieden sich die C1-Junioren des Jahrgangs 1999 von der Spielzeit 2013/2014 und belegen zum Saisonabschluss der Landesklasse Staffel Süd auch auf Grund der vielen Verletzungen und Ausfälle einen respektablen 5. Tabellenplatz!

Beim letzten Saisonspiel ging es für unsere Mannschaft darum, den 5. Tabellenplatz zu sichern und mit einem positiven Abschluß der Spielzeit 2013/2014 das Fußballjahr zu beenden. Darum mobilisierten wir noch einmal alle verfügbaren und auch angeschlagenen Spieler, um diese Partie zu gewinnen oder wenigstens einen Punkt zu holen, der uns 3 Punkte Vorsprung und ein um 16 Tore besseres Torverhältnis als der 6., Groß Gaglow, beschert.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt, bis zur 25. Minute gab es nicht eine Torchance, weder für Teltow, noch für Frankfurt/Oder. Beide Teams neutralisierten sich gegenseitig im Mittelfeld und ließen keine spannenden Strafraumszenen zu.

Erst in der 27. Minute hatte Niklas mit einem schönen Distanzschuß aus ca. 20 Meter die erste Möglichkeit, die Teltower Führung zu erzielen. Doch diese Chance vereitelte der gute Frankfurter Keeper mit einer sehenswerten Glanzparade.

Postwendend hatten die Oderstädter in der 32. Minute ihre erste Einschußmöglichkeit nach einem Freistoß, doch Marius konnte so kurz vor der Pause einen Rückstand verhindern.

Zur 2. Halbzeit erzeugten wir mit der Einwechslung von Manuel etwas mehr Offensivdruck und hatten auch sofort Erfolg damit. Nach einem Flankenlauf von Lukas F. über die rechte Seite und einem scharfen Paß in die Mitte, wehrte der Frankfurter Torwart den Ball genau vor die Füße von Manuel ab, der an der Strafraumgrenze lauerte und mit einem platzierten Flachschuß den Frankfurter Hintermann überwinden konnte und somit die Teltower Führung in der 38. Spielminute erzielte. 

Dieses Tor weckte dann auch die Gäste und es begann ein munteres Auf und Ab auf beiden Seiten, wobei die Gastmannschaft etwas mehr Spielanteile hatte.

Der 1.FC Frankfurt drückte und hatte dann auch in der 45. Minute seine nächste Einschußmöglichkeit.

In der 50. Minute hatten Tom und Louis nach einer Ecke dann das 2:0 auf dem Fuß, doch leider scheiterten beide knapp.

Nur eine Minute später gabs dann den ersten großen Aufreger dieser Partie. Der bis dahin unauffällig agierende Schiri gab nach einem Foulspiel einen Freistoß für den TFV. Aus halbrechter Position und ca. 30 Meter Torentfernung schoß Manuel diesen als Flanke gedachten Ball über Freund und Feind hinweg in den linken oberen Winkel. Alle Teltower jubelten, doch leider zu früh gefreut, denn obwohl der Schiri zunächst diesen Freistoß als direkt auszuführenden Freistoß anzeigte (also nicht den Arm hob) und auch nach dem Tor kurz zum Anstoßpunkt zeigte, entschied er sich dann kurzfristig um und änderte seine Meinung, indem er sagte: "Der Freistoß war doch indirekt und somit kein Tor, da niemand den Ball berührt hätte!" So etwas habe ich wirklich noch nicht erlebt.

Das ermutigte die Frankfurter noch mehr, auf den Ausgleich zu drängen. Wieder nur eine Minute später waren wieder die Gäste an der Reihe und hatten ihre dritte Torchance.

Frankfurt/Oder war nun klar besser und bei den Teltowern schwanden so langsam die Kräfte, da einige Spieler wirklich nicht hundertprozentig fit waren.

Tom hätte nach einer Ecke in der 63. Minute für den TFV alles klar machen können, doch leider gelang ihm nicht der erlösende Treffer.

Und so kam es, wie es kommen mußte. Obwohl einige Verletzungsunterbrechungen eine Nachspielzeit von 3 Minuten durchaus gerechtfertigt hätten, meinte der immer nervöser werdende "Unparteiische", er müsse 8!!! Minuten nachspielen lassen, also so lange, bis Frankfurt endlich den Ausgleich erzielen konnte.

In der 70.+3 Minute gab der Schiedsrichter einen Freistoß für Frankfurt an der Teltower Strafraumgrenze nach einem angeschossenen Handspiel eines Teltower Verteidigers, obwohl er zuvor diese Situationen in der gesamten Partie zuvor überhaupt nicht geahndet hatte und es gab auf beiden Seiten ca. 2-3 solcher Szenen im gesamten Spiel.

In der 5. Minute der Nachspielzeit!!! landete ein Abschlag von Marius an der Mittellinie bei einem Frankfurter Spieler genau so am Arm, wie zuvor bei uns, doch diesmal lies der der "Mann in Schwarz" einfach weiterspielen und leitete somit den glücklichen aber verdienten Ausgleich der Oderstädter ein. Leider löste sich in dieser Situation unsere gesamte Teltower Hintermannschaft auf und überließ so den Gästen die freie Einschußmöglichkeit, so dass Marius chancenlos war.

Danach ließ der "Pfeifenmann" noch 3 weitere lange Minuten die Partie laufen, wohl in der Absicht, das Frankfurt noch den Siegtreffer erzielen könne.

Zum Glück retteten wir dann dieses Unentschieden über die Zeit und sicherten uns den einen wichtigen Punkt zum Saisonabschluß!

Fazit: Gott sei Dank ist diese "Seuchensaison" nun zu Ende und wir hoffen, dass alle nach der Sommerpause wieder gesund und fit zur Saisonvorbereitung für die B-Junioren für die Saison 2014/2015 erscheinen!

Für den TFV spielten:

Marius; Max; Tom; Luki; Maurice; Niklas; Lukas L.; Felix; Louis; Lukas F.; Alex; Jan L.; Manuel; Saskia

 
weiter >