Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Da ist das Ding Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Michael Baumgard   
Samstag, 28. Dezember 2013

Da ist das Ding!!!!!

Beim Weihnachtsturnier beim SV Lok Engelsdorf konnten sich die Teufelskicker zum ersten mal durchsetzen und den Turniersieg erringen. Es war ein unglaubliches Turnier mit Höhen und tiefen und auch etwas Glück. Wir haben schöne Tore gesehen (nur 2 Kassiert im gesamten Turnier inklusive 7 Meter schießen) doch waren ab und an auch unkonzentriert und haben unsere Chancen nicht genutzt. Ich bedanke mich mit aller Herzlichkeit beim Team, welches heute diesen Sieg möglich gemacht hat. Auch an Micha Koch geht mein großer Dank, dass er uns zum Turnier gefahren hat (mit den Vereinsbus), die Ergebnisse notiert und auch unsere Fans motiviert hat. Echt ein klasse Job Micha. Danke. Danke auch an alle unsere Fans, die den weiten Weg auf sich genommen haben, uns unterstützt haben und auch für das Weihnachtsgeschenk nochmals vielen dank.

Doch nun der Reihe nach, so wie ich es gesehen und aufgeschrieben habe. Es ging um 6:30 los. Wir trafen uns am S-Bahnhof Parkplatz und stiegen in den Vereinsbus um, der vom Micha Koch, den Papa von Tobi, gefahren wurde. Ich war überrascht, denn eigentlich hatte ich noch Müde Teufel erwartet. Das Gegenteil stand dann aber vor mir. Die Kids waren putzmunter, was von manchen Eltern nicht zu behaupten war. Erzählungen zufolge waren einige Kids so aufgeregt, dass sie, ich glaube es war 0:30 wach wurden und ihre Eltern fragten ob es schon soweit sei. Andere Kicker brachten es fertig sich in Rekordzeit anzuziehen, was sonst eigentlich sehr lange dauert. Das nenne ich mal Motivation. Die hinfahrt verlief sehr entspannt. Die Kinder hatten Spaß im Bus (es wurde viel herumgealbert) und die Trainer versuchten nochmal eine Mütze voll schlaf zu nehmen. Der Fahrer versuchte die Kids schon vor der Abfahrt zu belehren und erklärte den Vereinsbus zum Flüsterbus. Nur das haben die Kicker noch nicht so genau verstanden, glaube ich :-)

Im Leipzig angekommen konnten wir uns entspannt aufwärmen. Dies verlief sehr konzentriert und ließ auf ein tolles Turnier vermuten. Aber gut, los geht's.

1. Spiel: TFV vs. SV Mölkau 04

Dieses Spiel war ein leichtes erwärmen für unsere Teufel. Die Kicker der SV Mölkau waren komplett überfordert und so kam es dass Luis den 1. Turniertreffer für unsere Mannschaft erzielte. Wir rannten weiterhin auf das Tor des Gegners zu, doch es gelang uns nicht mehr einen weiteren Treffer zu erzielen. Das lag zum einen am guten Keeper der Mölkauer, zum anderen aber an Müdigkeit oder Schlafmützigkeit unserer Teufel. Kein Wunder bei den frühen Aufstehen. 1:0 Endstand.

2. Spiel: TFV vs. TuS 1860 Magdeburg-Neustadt

Dieses Spiel war ein Spiel, welches mir nicht gefallen hat. Die Teufelskicker waren sehr langsam, gingen nicht in die Zweikämpfe, ließen den Gegner spielen und fingen sich dann den 0:1 Gegentreffer. Hier stand der Gegner ganz alleine vor unseren Tor. Felix konnte bei den Schuss nichts machen. Verdient verloren, jedoch nicht notwendig gewesen.

3. Spiel: TFV vs. ESV Delitzsch

Dies war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften hatten Chancen, doch die Torhüter auf beiden Seiten konnten das schlimmste verhindern und ließen keine Treffer zu. Das Spiel endete 0:0. Wieder kein Tor geschossen. Jetzt war ich etwas sauer und habe mit der Mannschaft ein paar ernste Worte gewechselt. Das sollte sich als gut erweisen.

4. Spiel: TFV vs. HFC Colditz

Nun drehten unsere Teufel auf. Es war ein sehr überlegenes Spiel von Teltower Seite. Das erste Tor konnte Ole erzielen. Luis, Fabi und Luca legten noch 3 weitere Treffer nach. 4:0 Endstand. Ich sagte ja, die Ansprache hatte sich gelohnt. So habe ich es mir vorgestellt.

5. Spiel: Halbfinale TFV vs. SV Merseburg 99

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften mussten ihr bestes zeigen. Die Verteidiger vereitelten die Angriffe auf beiden Seiten. Torchancen waren da, doch nichts zählbares kam dabei raus. Es musste ins 7 Meterschießen gehen. 3 Schützen schossen bis zur Entscheidung. Für uns traten Fabi, unser Kapitän, Felix unser Torwart und Ole an. Erster Schuss von Fabi, der Ball geht daneben. Der Gegner schießt ebenfalls daneben. Felix konnte es nicht abwarten, schoss vor den Pfiff und traf den Keeper. Der Schiedsrichter ließ den 7 Meter nicht wiederholen. Immer noch 0:0. Der Gegner schießt und Felix hält den Ball sicher fest. Ole tritt an, schiebt den Ball scharf und platziert in die Ecke.1:0. Super. Der Gegner durfte noch schießen und auch er traf. Also nochmal von vorne. Die gleichen Schützen, gleicher Ablauf. Fabi und Felix, der diesmal extra auf den Pfiff des Schiris gewartet hatte trafen nicht. Der Gegner auch nicht, Ole wieder Platziert in die Ecke und der Gegner auch, allerdings ging der Ball an der falschen Seite des Pfostens vorbei. 2:1. Super, das Halbfinale gewonnen. Cool.

Finale: TFV vs. Tresenwald Machern:

Ole teilte vor den Spiel mit, dass es ihn nicht gut geht. Er konnte das Finale nicht mitspielen. Ausgerechnet er, haben wir gedacht. Doch die Mannschaft zeigte Geschlossenheit und konnte den Verlust des Spielmachers gut ausgleichen. Jeder half jeden, alle kannten ihre Aufgaben und so gelang es Hinten sicher zu stehen und vorne Gefährliche Akzente zu setzen. Nach 4 Minuten wurde Adrian gefoult und musste am Knie verletzt ausgewechselt werden. Luis, unser Jüngster im Team übernahm für ihn das Spiel. Und eben dieser Luis konnte in der 8. Minute (alle Spiele liefen nur 10 Minuten) den Treffer zum 1:0 setzen. Wir führten im Finale. Jetzt hieß es AUFPASSEN. 2 Minuten bis ende. Alle Spieler gaben nochmal alles. Unsere Verteidiger Emil und Fabi gewannen alle Zweikämpfe und spielten sicher nach vorne. Auch unsere Offensive half hinten mit und ließ nichts mehr zu. Dann war Schluss und die Freude war riesig. Wir waren Turniersieger und das verdient. Das ist eine gute Entschädigung für das frühe aufstehen. Super Jungs

Alle Spieler haben heute ein super Turniergespielt.

Egal ob Felix, der heute für Maxi eingesprungen ist und nur 2 Gegentore zuließ und den Rest gut gehalten hat, Fabi, Emil und Adrian, die in der Verteidigung alle einen klasse Job gemacht haben und Kompromisslos klärten. Auch unsere Offensive um Tobi, Luis, Luca, Ole, Ben und Louis gaben ihr bestes und versuchten durch schöne zuspiele ein Tor zu erzielen. Jungs, ich bin furchtbar Stolz auf euch. Es war ein klasse Weihnachtsgeschenk von euch. Vielen Dank für den schönen Tag.

Es spielten: Felix, Fabi (SF, 1), Emil, Adrian, Ben, Ole (3), Luis (3), Luca (1), Tobi und Louis.

 
< zurück