Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Toller Auswärtserfolg der C1-Junioren in Frankfurt/Oder

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Toller Auswärtserfolg der C1-Junioren in Frankfurt/Oder Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Sonntag, 24. November 2013

Mit einem wirklich eindrucksvollen 3:1 Auswärtssieg bei den Jungs aus dem Frankfurter Fußballinternat kehren die 1.C-Junioren des Teltower FV aus der Stadt an der Oder zurück und erobern überraschend den 3.Tabellenplatz in der Landesklasse Staffel Süd.  

Frankfurt kam von Beginn an gut in die Partie und übernahm sofort das Spielgeschehen. Doch auch der TFV hatte sich für heute viel vorgenommen und wartete geschickt ab der Mittellinie auf Ballverluste der Gastgeber und eigene schnelle Tempogegenstöße.

Lukas F. hatte bereits in der 4. Minute die erste Möglichkeit, leider war er dabei im Abschluß noch nicht konsequent genug.

Nur 3 Minuten später machte er es viel besser, als er nach einer Vorlage von Jan F. und einer Kopfballverlängerung von Christoph den Frankfurter Keeper umkurvte und zum 0:1 einschob.

In der 11. Minute gab es dann bereits die dritte Chance für die Roten Teufel, Christoph scheiterte aber knapp.

In Spielminute 17 machten dann die Gastgeber auf sich aufmerksam, als ein Freistoß des Heimteams auf der Teltower Querlatte landete.

Frankfurt machte das Spiel, war eigentlich spielbestimmend, doch der TFV hatte die besseren Torchancen. So konnten wir auch in der 23. Minute das 0:2 bejubeln. Nach einer Balleroberung in der Frankfurter Hälfte brachte Lukas Leopold die Kugel von der linken Seite scharf vor das Frankfurter Tor, wo Lukas F. wieder goldrichtig stand und die Teltower Führung ausbaute.

Leider fingen wir uns in der 26. Minute nach einem Frankfurter Konter etwas unglücklich den 1:2 Anschlußtreffer, obwohl wir in der Szene zuvor eigentlich das 0:3 hätten machen können.

Doch auch davon ließen sich die Teltower Jungs und das Mädel nicht entmutigen und stellten in der 35. Spielminute den alten Torabstand wieder her. Nach einer präzisen Vorlage von Christoph erzielte Jan F. einen sehenswerten Treffer zum 1:3 mit einem eindrucksvollen Distanzschuß von der halblinken Seite in die lange Ecke um den Torwart herum.

So ging es mit einem 2 Tore Vorsprung in die Kabine, doch die Partie war noch lange nicht gewonnen.

Nach der Halbzeit kamen die Hausherren noch energischer aus der Kabine und hatten fortan mehr Ballbesitz. Der Druck wurde erhöht und wir wurden mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrückt, hatten dabei aber trotzdem einige gute Konterchancen durch Christoph und Lukas F.

Die Teltower Abwehr, die diesmal von Luki organisiert und durch Tom, Maurice und Louis verstärkt wurde, stand aber gut und ließ im Verbund mit Marius keine großen Einschußmöglichkeiten für die Heimmannschaft zu. In brenzligen Situationen wurde gemeinschaftlich ein Gegentor verhindert und so dem Gegner der Zahn gezogen.

Auch Niklas, Lukas L., Louisa und vor allem Jan F. im Mittelfeld ackerten und rackerten und sorgten so für einige Entlastung und eine gute Spieleröffnung.

In der 55. Minute war dann ein Frankfurter Spieler aber allein durch, im Torabschluß versagten ihm dann aber Gott sei Dank die Nerven. Nur eine Minute später hatten die Oderstätter noch einen Lattenknaller, doch auch dieser Ball konnte am Ende abgewehrt werden.

In der Nachspielzeit gab der Schiri nach einem vermeindlichen Handspiel noch einen fragwürdigen Elfer für die Heimmannschaft, doch diesem Druck war der Frankfurter nicht gewachsen und drosch die Pille weit über den Teltower Kasten.

Danach pfiff der Unparteiische die Partie ab und alle Teltower inklusive Fans jubelten über diesen beachtlichen Auswärtserfolg.

Fazit: Mit solch einer imponierenden Mannschaftsleistung ist in dieser Saison noch vieles möglich!

Für den Teltower FV spielten:

Marius; Louis; Maurice; Luki; Tom; Jan F.; Niklas; Lukas L.; Louisa; Lukas F.; Christoph; Simon; Yannick; Alex 

 
< zurück   weiter >