Skip to content

Schmaler Bildschirm Breiter Bildschirm Schrift vergrößern Schrift verkleinern Schriftgröße zurücksetzen
Startseite arrow Startseite arrow News-Archiv arrow Unsere 1.C gewinnt "Dahoam" gegen den Tabellenletzten Eisenhüttenstadt am Ende verdient mit 7:0

Sponsoren des TFV 1913

www.autoteiledirekt.de

Unsere 1.C gewinnt "Dahoam" gegen den Tabellenletzten Eisenhüttenstadt am Ende verdient mit 7:0 Drucken E-Mail
Veröffentlicht von Bernhard Mierzwa   
Sonntag, 27. Oktober 2013

3 Tage nach der Sensation gegen Luckau gelingt den 1.C-Junioren ein weiter Erfolg in der Liga gegen Dynamo Eisenhüttenstadt. Am Anfang war es etwas mühevoll, am Ende aber doch klar und verdient, so endete die Partie mit 7:0 für die Heimmannschaft. Mit diesem Ergebnis konnten wir uns erst einmal aus der Abstiegszone befreien und ein wenig Selbstvertrauen tanken.

Bei herrlichem Spätherbstwetter wollten unsere Jungs und Mädels an den Erfolg vom Mittwoch anknüpfen und weitere wichtige Punkte gegen den Tabellenletzten Eisenhüttenstadt sammeln.

Doch gegen einen körperlich klar unterlegenen Gegner taten wir uns lange schwer und mußten bis zum Ende des Spiels warten, bis das Ergebnis eindeutig gestaltet werden konnte.

Die erste Großchance hatte Jan F. bereits in der 1. Minute nach einer tollen Flanke von Tom von der rechten Seite. Leider war sein Kopfball nicht druckvoll genug und somit kein Problem für den Gästetorhüter.

In der 7. Minute war es wiederum Jan F., der sich zunächst gegen den Hüttenstätter Keeper durchsetzte, dessen Schuß aber von einem Abwehrspieler von der Linie gekratzt wurde.

Ein Eckball in der 9. Spielminute brachte dann aber die ersehnte Führung für die Hausherren. Die Ecke von Lukas L. konnte im Gästestrafraum nicht eindeutig geklärt werden und Tom und Jan F. stocherten die Kugel mit Hilfe des Dynamo Torwarts über die Linie. Trotz einiger Verwirrung zeigte der Schieri sofort zum Anstoßpunkt.

Erst in der 17. Minute kamen die Gäste das erste Mal vor den Teltower Kasten. Weitere Möglichkeiten waren zum Glück Mangelware.

Jan F. hätte in der ersten Halbzeit allein schon das Spiel entscheiden können, doch seine Großchancen in der 20. und 28. Minute blieben leider ungenutzt. Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff rechneten gelang unserer einzigen Spitze in der 36. Minute dann das hochverdiente 2:0 nach einer Vorlage von Tom. Dieser Treffer beruhigte uns dann zur Pause doch etwas.

Nach der Halbzeitpause erhöhten wir den Druck und versuchten, das Spiel endgültig zu entscheiden. Lukas F. präzisen Schuß in der 38. Minute konnte der Torwart der Eisenhüttenstätter gerade so noch am Pfosten vorbei lenken. In der 45. Minute war er aber chancenlos, als Lukas F. nach einer Ecke von Felix seinen Abwehrspieler gekonnt ausspielte und danach kompromißlos zum 3:0 versenkte.

Von Dynamo Eisenhüttenstadt war danach nicht mehr viel zu sehen und mit zunehmender Spieldauer schwanden bei der Gastmannschaft auch die Kräfte.  

In der 60. Minute machte Jan F. seinen 2. Treffer nach Vorlage von Lukas F. und erzielte das 4:0.

Nur 4 Minuten später hatte dann Jan F. wieder Grund zum jubeln nach seinem 3. Tor des Tages. Einen Freistoß aus ca. 18 Meter hämmerte er zum 5:0 über den Torwart in die Maschen.

Jetzt waren alle Dämme gebrochen. In der 65. Spielminute trugen unsere Kicker endlich auch einen sehenswerten Angriff vor und nach Doppelpaß vom wiedergenesenen Christoph mit Jan F. gelang Christoph nach seiner langen Pause sein 1. Treffer zum 6:0.

Für den krönenden Abschluß sorgte Louis in der 70. Spielminute. Er zirkelte einen Freistoß aus halblinker Position aus ca. 20 Meter direkt in den Dreiangel zum Endstand von 7:0. Auch wenn der Dynamo Keeper mit den Fingerspitzen noch am Ball war, blieb er letztendlich doch ohne Abwehrchance.

Fazit: Das Ergebnis war standesgemäß, auch wenn es noch viel höher hätte ausfallen müssen. Nun hoffen wir, das sich unsere lange Verletztenliste so langsam wieder lichtet und wir mit vollem Einsatz weiter angreifen können!

Für den Teltower FV waren dabei:

Marius; Luki; Louisa; Louis; Maurice; Lukas L.; Niklas; Felix; Tom; Lukas F.; Jan F.; Jan L.; Saskia; Yannick; Christoph

 
< zurück   weiter >